Vergabetag 2020

18. Vergabetag Baden-Württemberg am 31.01.2020 in Stuttgart

Vergabe von Ingenieur- und Architektenleistungen – Alles was man 2020 wissen muss!

Guter Tradition folgend findet gleich zu Beginn des Jahres 2020 der „18. Vergabetag Baden-Württemberg“ statt. Die Veranstalter wollen mit der Tagung die neuesten Entwicklungen und Informationen rund um die Vergabe von Planungsleistungen vermitteln. In offener Diskussion und im persönlichen Gespräch sollen sich Auftraggeber und Auftragnehmer austauschen können. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat hierfür die Schirmherrschaft übernommen.

Kompetente Referenten berichten über das Vergaberecht und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung findet statt am:

Freitag, 31. Januar 2020, 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr
im Tagungs- und Konferenzzentrum
der Sparkassenakademie Baden-Württemberg
Konferenzsaal, Pariser Platz 3 A, 70173 Stuttgart.

Angesprochen sind Auftraggeber und Auftragnehmer von Ingenieur- und Architektenleistungen.
Hierzu laden wir Sie sowie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich ein.

Anmeldungen sind nur online über www.vergabetag-bw.de/anmeldung bis 16.01.2020 möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahme ist ausschließlich mit einer Anmeldebestätigung möglich. Eine Teilnahmegebühr von 80 € (inkl. MwSt.) wird erhoben. Die Rechnung erhalten Sie nach der Veranstaltung per E-Mail.

Einladungsschreiben der einladenden Institutionen (PDF, 210 kB)

Anfahrtsbeschreibung (PDF, 250 kB)

Vormittagsprogramm

08:30 Uhr
Teilnehmerregistrierung und Begrüßungskaffee

09:15 Uhr
Begrüßung durch den Moderator
Dipl.-Ing. Andreas Nußbaum, Beratender Ingenieur
Mitglied des Vorstandes der Ingenieurkammer Baden-Württemberg

Grußwort im Namen der Schirmherrin

09:30 Uhr
Aktuelles zur Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen
Beigeordneter Norbert Portz
Deutscher Städte- und Gemeindebund

10:00 Uhr
Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit – Wann ist neu auszuschreiben?
Dipl.-Ing. Peter Kalte
Geschäftsführer der GHV Gütestelle Honorar- und Vergaberecht

10:30 Uhr
Kaffeepause

11:00 Uhr
Rechtsänderungen für kommunale Auftraggeber im Unterschwellenbereich
Ministerialrätin Astrid Fahrenkrog
Referat Kommunalwirtschaft und Kommunalfinanzen, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg

11:30 Uhr
VgV-Verfahren und Wettbewerb aus Sicht der Architektur und Stadtplanung – Wo bewerbe ich mich gerne?
Dipl.-Ing. Mario Flammann, Architekt und Stadtplaner, Geschäftsführender Gesellschafter pesch partner architekten stadtplaner GmbH

12:00 Uhr
VgV Verfahren, kein Zauberwerk – Vergabe am Beispiel Generalplanung für die Revitalisierung des Volksbades Nürnberg
Joachim Lächele, Stadt Nürnberg, Eigenbetrieb NürnbergBad, Projektgruppe Volksbad

12:30 Uhr
Mittagspause / Mittagsbuffet

Nachmittagsprogramm

13:45 Uhr
EuGH-Urteil zur HOAI: Was wurde eigentlich geurteilt?!
Dr. Eric Zimmermann
Geschäftsbereichsleiter Recht und Wettbewerb, Justiziar der Architektenkammer Baden-Württemberg

14:15 Uhr
EuGH-Urteil zur HOAI: Aktueller Streitstand über die Folgen des Urteils
Dr. Volker Schnepel
stellv. Bundesgeschäftsführer der Bundesarchitektenkammer, Leiter der Rechtsabteilung

14:45 Uhr
EuGH-Urteil zur HOAI: Auswirkungen und Empfehlungen auf das Vergaberecht
Dr. Alexander Petschulat
Stabsstelle Geschäftsführung, Justiziar der Ingenieurkammer-Bau NRW

15:15 Uhr
Schlussworte

Die Vorträge sind in der Regel auf je 20 Minuten ausgelegt. Im direkten Anschluss daran besteht die Möglichkeit für Rückfragen und Diskussion.

Hier können Sie sich gerne das Tagungsprogramm als PDF herunterladen:
Tagungsprogramm (PDF, 178 kB)